TYPO3 10.1 erschienen

Mit dem Slogan „On the High Seas“ erschien heute der zweite Sprint-Release zur kommenden TYPO3 10 LTS. In dieser neuen Version gab es mit über 250 Git-Commits einige Verbesserungen unter der Haube des CMS.

Site Konfiguration

Administratoren mussten bisher immer eine Site-Konfiguration manuell hinzufügen. Mit der Version TYPO3 10.1 erhält ab sofort jede Root-Seite automatisch eine neue Site-Konfiguration. Dies erleichtert das Einrichten einer neuen TYPO3 Website nochmal um ein paar Klicks.

Redirect Modul

Mit dem Redirect Modul kann der Administrator umfangreiche Redirects für seine Website einrichten. Mit einer neuen Funktion im Redirect Modul werden Konflikte bei konfigurierten Weiterleitungen erkannt und entsprechend im Backend angezeigt.

TYPO3 10.1 Redirect Modul

Quelle: typo3.org

Slug Updates und Redirects

Ändert ein Redakteur eine Slug (URL-Pfad) in den  Seiteneigenschaften, passt TYPO3 10.1 alle Slugs der Unterseiten entsprechend an. Dies musste bisher vom Redakteur immer manuell vorgenommen werden. Ergänzend dazu werden ebenfalls automatisch entsprechende Redirects für die alten URL-Pfade angelegt.

Mit diesem sinnvollen Feature können SEO-Anpassungen an einer Website jetzt noch einfacher in TYPO3 umgesetzt werden.

Standardaktion für Datei-Upload

Die Standardaktion für identische Dateinamen in der Dateiliste lässt sich ab sofort in TYPO3 konfigurieren. Zur Auswahl stehen: „Überschreiben“, „Umbenennen“ und „Abbrechen“. Bisher bekam der Redakteur immer die Vorauswahl „Datei überspringen“.

Standardaktion für Datei-Upload

Quelle: typo3.org

Externe Links

Externe Links erhalten in TYPO3 das empfohlene Attribut rel=“noopener noreferrer“. Dieses Feature trägt zur Absicherung externer Links bei und gilt als neuer Sicherheitsstandard in der Website-Programmierung.

Weitere Änderungen

Alle detaillierten Änderungen von TYPO3 10.1 können im offiziellen Changelog eingesehen werden.

Fazit

Auch mit diesem Sprit-Release haben einige neue Features Einzug in den TYPO3 Core erhalten und erleichtern die tägliche Arbeit mit dem Content-Management-System. Der nächste Sprint-Release soll im Dezember 2019 erscheinen und legt den Fokus auf Optimierungen an der Fluid Template Engine. Wir sind gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere interessante Beiträge